Nutzen Sie einen speziellen Rabatt von 15% auf alle Kuraufenthalte ab 6 Nächten im Zeitraum vom 1.4. bis 2.5.2024.

_D0A8325

Wirbelbad für Extremitäten

Behandlungen

Klassifizierung der Prozedur:

Prozedur basierend auf ärztlicher Untersuchung oder Beratung

Prozedurcharakter:

Diese Behandlungsmethode basiert auf einem ähnlichen Prinzip wie die Hydrotherapie. Obwohl sie zu den Wasser-Massageverfahren gehört, hat sie ihre eigenen Besonderheiten und Unterschiede. Sie umfasst eine sanfte Massage mit wirbelndem Wasser, das auf die oberen oder unteren Gliedmaßen bei isothermischer Temperatur (Temperatur, die der Hauttemperatur entspricht, 34-35 °C) oder leicht darüber aufgetragen wird. Sie verbessert die Durchblutung der Gliedmaßen, aktiviert Hautrezeptoren, fördert die Freisetzung von Muskel- und Gelenksteifheit und erhöht den lokalen Stoffwechsel.

Prozess der Prozedur:

Die Kombination dieses starken mechanischen Effekts des wirbelnden Wassers mit relativ hoher Wassertemperatur hat nicht nur eine entspannende, sondern auch eine deutlich entlastende Wirkung. Aufgrund des Wasserflusses und seiner Temperatur wird während des Whirlpoolbades Gewebe durchblutet, was sich anschließend auf die Muskelentspannung und Regeneration auswirkt.

Hauptindikationen:

Schmerzen im Bewegungsapparat, posttraumatische Zustände, postoperative Zustände des Bewegungsapparates, Ödeme und Lymphstauungen, Muskelschwund und periphere Lähmungen, Gelenkarthrose, Diabetes mellitus, geistige Spannungen und Stress, Schlafstörungen.

Hauptkontraindikationen:

Das Einnehmen eines Whirlpoolbades ist jedoch nicht für fieberhafte Zustände, ausgedehnte Hautdefekte, nässende Wunden, Kollapszustände oder Krampfadern geeignet. Es ist auch nicht geeignet nach Entzündungen der Venen der unteren Extremitäten.

Dauer der Prozedur:

10 Minuten

Was Sie zur Prozedur mitbringen sollten:

Es ist ratsam, in einem Bademantel zu kommen.